Futter-Rechner

Damit der Hund nicht übergewichtig wird, ist es wichtig, darauf zu achten dass der Hund nicht mehr Energie (gemessen in Kilojoule) aufnimmt als er verbraucht. Doch woher soll man wissen, wie viel Energie das Futter hat, wenn man es nicht im Labor misst? Es gibt Formeln mit denen man eine Schätzung vornehmen lassen kann; die Formel für den Futter-Rechner hier kommt aus Meyer / Zentek, Ernährung des Hundes, Parey Verlag, 5 Auflage.

Energie nicht gleich Energie

Wenn Hunde ihre Nahrung aufnehmen, dann geht ein Teil der darin enthaltenen Energie über den Kot verloren, Kotenergie, ein anderer Teil wird über die Nieren ausgeschieden, Harnernergie; das, was der Körper tatsächlich bekommt um damit zu bauen, umzusetzen, nennt sich umsetzbare Energie, um diese Energie geht es in dieser Formel: sie errechnet eine Annäherung an die umsetzbare Energie.

Mehr Infos zur Ernähung in diesem Futterpost

Los geht es

Auf dem Futtermittel, das du deinem Hund gibst, ist ein Etikett, ähnlich wie das auf dem Foto unten. Am Besten nimmst du es von der Dose ab, schneidest es aus dem Futtersack und legst es zu den Dokumenten zu deinem Hund - wie zB der Impfpass oder die Tierarztrechnungen. So hast du alles griffbereit.

Auf dem Etikett steht, was du für den Futterrechner brauchst: Feuchtigkeit (bei Trockenfutter oft nicht angegeben, liegt bei bis zu 14%), Rohprotein, Rohfett, Rohfaser, Rohasche. Diese Informationen gibst du unten in den Rechner ein und bekommst dann die umsetzbare Energie angezeigt.

:
in Gewichtsprozent

:
in Gewichtsprozent

:
in Gewichtsprozent

:
in Gewichtsprozent

:
in Gewichtsprozent

Schätzung der umsetzbaren Energie:
Kilojoule pro 100 Gramm

Das Beispielfutter im Bild oben enthält 1185 Kilojoule an Energie. Ein Hund von 20 kg Gewicht benötigt etwa 447 Gramm pro Tag von diesem Futtermittel, (100 * 5300)/1185.

Was braucht mein Hund an Energie?

Was Dein spezieller Hund braucht, kann dir nur eine Analyse bei Ernährungs-Spezialisten sagen. Es gibt Richtwerte, die ich aus dem oben erwähnten Buch von Meyer / Zentek entnehme. Beachtet bitte, dass ein Fertigfutter alle Inhaltsstoffe fest enthält, wenn euer Hund übergewichtig wird vom Futter, könnt ihr nicht einfach das Futter reduzieren, da ihr damit auch die Zufuhr an Vitaminen, Mineralstoffe und Anderem reduziert, was zu einer Mangelernährung führen kann; beachtet die Mengenempfehlung auf der Packung und sucht nach einem Futter mit weniger Energie drin.

Hunde im Erhaltungs-Stoffwechsel
(gesunde, erwachsene Hunde)

5kg Körpermasse10 kg Körpermasse15 kg Körpermasse20 kg Körpermasse35kg Körpermasse60kg Körpermasse
umsetzbare Energie in Kilojoule1900 KJ3200 KJ4300 KJ5300 KJ8100 KJ12100 KJ

KJ = Kilojoule, kg = Kilogramm

Hunde im Wachstum
(Junghunde bis zu 1-2 Jahren)

Bei Junghunden ist mit der Energie besonders vorsichtig umzugehen, damit der Hund nicht zu schnell Gewicht zunimmt und die noch wachsenden Knochen beschädigt; es darf aber auch nicht zu wenig Energie sein, da sonst das Wachstum gestört wird. Ausserdem ist auf Calcium und Phosphor Zufuhr zu achten. Beratet euch bei einem Tierarzt der sich mit Welpen, Junghunden auskennt, denn innerhalb von 1-2 Jahren gewinnt ein Junghund an Gewicht wofür wir Menschen an die 18 Jahre brauchen - da ist fachkundige Fütterung essentiell!

3-4 Monat5-6 Monat7-12 Monat
umsetzbare Energie in Kilojoule600-700 KJ pro kg400-600 KJ pro kg300-400 KJ pro kg

KJ = Kilojoule, kg = Kilogramm

(Ein Dank geht an Martin der das Programm für den Rechner schrieb und dessen Aneamal die Grundlage für diesen Blog bietet und dessen Mouse die Suchmaschine auf lequotichien ermöglicht. Mögen viele Hunde in abschlabbern :-) )